HomeRessourcenBlogFlotten- und Fahrzeugüberwachungssysteme
4 Minuten zu lesen

Flotten- und Fahrzeugüberwachungssysteme

Von Verizon Connect12.06.2020

„Wie kann ich meine Autos einsehen, wo befinden Sie sich gerade?“ Diese Frage stellen sich nicht nur Besitzer privater Luxus-Pkw, sondern von Berufswegen auch Fuhrparkleiter und Unternehmenslenker im Hinblick auf ihre Nutzfahrzeugflotten, ganz gleich welcher Größe. Sicherheit, Produktivität und Energieeffizienz zählen schließlich zu den Kernaspekten modernen Fuhrparkmanagements. Wer diese Größen konsequent steigert, hilft, die Wettbewerbsfähigkeit seines Unternehmens nachhaltig zu sichern. Eine adäquate Fahrzeugortung wird damit schnell zur Pflicht. Vor diesem Hintergrund verzeichnet der Einsatz moderner Fahrzeugortungssysteme (IVMS = In-Vehicle Monitoring Systems) einen regelrechten Boom. Immer mehr Fuhrparkleiter führen diese intelligenten Mobilitätslösungen ein.

Wir erleben derzeit eine wahre Evolution und Revolution des Flottenmanagements. Diesem Prozess liegt eine digitale Transformation zugrunde, deren Tragweite selbst die Anfänge der GPS-Ortungssysteme übertrifft. Die Evolution dieser Systeme geht über bloße Positionspunkte auf einer Landkarte hinaus, und auch über die Fahrzeuge selbst.

Was bedeutet das konkret? Kurz gesagt: Die digitale Transformation des Flottenmanagements hat direkte Auswirkungen auf strategische Bereiche wie Kundenservice, Innovation, Energieeffizienz und Kostensenkung. Unternehmen erhalten neue Möglichkeiten, eine starke Marktposition zu sichern und der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein.

Dank aktueller IVMS-Einheiten lässt sich eine performante globale Flottenmanagement-Plattform aufbauen, die Unternehmen dabei helfen kann, ihr Geschäft voranzubringen. Dank einer 360-Grad-Sichtbarkeit Ihrer Fahrzeuge und Ausrüstung auf einer Live-Karte können Sie sich jederzeit ein Bild von Ihren täglichen Betriebsabläufen machen. So lässt sich die Leistung gezielt verbessern – und das wirkt sich wiederum direkt auf das Geschäftsergebnis aus.

Viele Unternehmen, die bereits Fahrzeugortungssysteme einsetzen, verbuchen einen geringeren Kraftstoffverbrauch und verzeichnen eine höhere Produktivität der Fahrzeuge und Geräte, eine geringere Anzahl von Betriebsstörungen und eine höhere Wirtschaftlichkeit.

 

Wie funktioniert ein IVMS?

Systeme zur Fahrzeugüberwachung lassen sich meist am OBDII-Port eines Fahrzeugs anschließen. Zur Ortung erfassen die Geräte sowohl die GPS-Fahrzeugposition als auch Daten von den Motorsteuerungseinheiten. Dazu zählen zum Beispiel Kraftstoffverbrauchsdaten, Leerlaufzeiten, Diagnosefehlercodes (DTC = Diagnostic Trouble Codes) sowie unvermittelte Geschwindigkeitsänderungen. Die Einheiten senden diese Daten über Mobilfunknetze an einen zentralisierten Server und ermöglichen Fuhrparkleitern somit eine feinstufige Zugangssteuerung per intuitiver Client-Software.

Tauchen wir ein wenig tiefer in die Möglichkeiten ein, die moderne Fahrzeugüberwachungssysteme Ihrem Fuhrpark und Ihrem Unternehmen bieten!

 

Der Schutz des Teams steht an erster Stelle

Überwachen Sie alle Abläufe Ihrer mobilen Teams, um Ihre Mitarbeiter aus der Ferne zu unterstützen. Dank IVMS können Sie die Position von Fahrzeugen und Fahrern auf einer Live-Karte verfolgen und im Falle eines Unfalls oder Zwischenfalls sofort handeln. So sind Sie in der Lage, schnell Hilfe zu schicken sowie Ausrüstung und Fahrzeuge unterwegs besser zu schützen. Gleichzeitig bietet die GPS-Ortung Ihrer Fahrzeugflotte einen effektiven Diebstahlschutz da sich jede Fahrzeugposition per GPS-Überwachung nachvollziehen lässt. Zusätzliche Überwachungssysteme werden dank IVMS somit überflüssig.

Erkennen Sie das Verhalten Ihrer Fahrer am Steuer. Identifizieren Sie schlechte Gewohnheiten, die die Sicherheit der Fahrer, der Ausrüstung und der Fahrzeuge gefährden. Dabei geht es zum Beispiel um Aspekte wie zu schnelles Fahren, plötzliches Abbremsen, zu schnelles Einfahren in Kurven und Fahren ohne Sicherheitsgurt.

Deutschland schneidet mit 39 Todesfällen pro Million Einwohner[1] zwar besser ab als der EU-Durchschnitt, verzeichnete 2018 aber dennoch einen Anstieg um 3 % im Vergleich zum Vorjahr. Der jüngste Eurostat-Bericht zur Sicherheit am Arbeitsplatz zeigt, dass in Deutschland auf 100.000 Beschäftigte fast 0,89 Todesopfer bei Arbeitsunfällen kommen[2]. Deshalb ist es von entscheidender Bedeutung, Fehlverhalten frühzeitig zu erkennen und Ihre Fahrer umgehend zu einem sichereren und effizienteren Fahrverhalten anzuleiten.

Moderne Fahrzeugortungssysteme können dabei helfen, ein effizientes und sicheres Fahren voranzubringen, das sich durch weniger Kraftstoffverbrauch und eine geringere Umweltbelastung auszeichnet. Zugleich schafft eine adäquate Fahrzeugortung mehr Fahrkomfort und mindert das Risiko für Fahrer, Fahrzeug und Ausrüstung auf der Straße.

 

Big Data für mehr Leistung

Verschaffen Sie sich einen vollständigen Überblick über die umfangreichen Leistungsdaten Ihres Fuhrparks, dank eines einzigen komfortablen Dashboards. Greifen Sie auf wichtige Kerndaten zu Auftragsfortschritt, Fahrzeugaktivität, Leerlaufzeiten, zurückgelegter Strecke und Kraftstoffverbrauch zu, um den Betriebsablauf zu analysieren, die Leistung vor Ort zu verbessern und die Betriebskosten der Flotte zu senken.

Big Data führt nicht nur zur Transformation von Fahrzeugflotten, sondern von ganzen Unternehmen. Dank Telematik lassen sich wertvolle Daten erheben und dazu nutzen, Unternehmensbereiche zu identifizieren, die positiv weiterentwickelt werden können. Dabei ist es beispielsweise möglich, versteckte Kosten aufgrund schlechten Fahrverhaltens aufzudecken und Motorenfehler zu erkennen, bevor sie zu einem größeren Problem werden und Fahrzeuge ausfallen.

Die Senkung der Flottenkosten zählt zu den wichtigsten Prioritäten, um das Betriebsergebnis zu verbessern. Eine GPS-Ortungslösung kann dazu beitragen, die Fuhrparkkosten zu reduzieren und die tägliche Leistung Ihrer Flotte zu verbessern.

 

Mehr Produktivität ist Pflicht

Behalten Sie den Auftragsfortschritt und die Leistung Ihrer Teams vor Ort stets genau im Blick. Dank verbesserter Sichtbarkeit Ihrer Flotte erfassen Sie präzise, über welche Ressourcen Sie verfügen und wie diese performen. So lässt sich prüfen, ob sie sich womöglich noch effizienter einsetzen lassen. Diese Erkenntnisse ermöglichen es Fuhrparkleitern, Leerlaufzeiten zu senken und die Kundenbedürfnisse mit den Unternehmensressourcen in Einklang zu bringen. Wenn die Produktivität steigt, kommt das nicht nur den Kunden, sondern auch den mobilen Teams und Fahrzeugen zugute.

 

Wir machen Flottenmanagement einfacher

Die Telematik ist ein starker Partner, der Ihnen hilft, den Betrieb Ihres Fuhrparks zu verbessern. Sehen Sie alle täglichen Operationen ein und behalten Sie Ihr komplettes Team und Ihre Fahrzeuge stets im Griff. Fuhrparkleiter müssen ihr Team und ihre Fahrzeuge schützen. Genau dazu tragen Technologien wie moderne Fahrzeugortungssysteme bei. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Jetzt kostenlose Demo vereinbaren!

 

Quellen:

[1] https://ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/en/MEMO_19_1990

[2] https://ec.europa.eu/eurostat/tgm/table.do?tab=table&init=1&plugin=1&pcode=sdg_08_60&language=en


Verizon Connect

Verizon Connect Editorial


Tags: Datenanalyse, Fahrzeug- und Anlagensicherheit, Inspektionen, Sicherheit

Das könnte dir auch gefallen

Alle ansehen